Typ: Bühne, Theater

24.10.15 17:00-19:00

Irminenfreihof 8

Eintritt frei!

Inszenierung: Michael Gubenko
Dramaturgie: Jan Fries
Bühnenbild: Sandy Panacek

Campus für Gestaltung
Irminenfreihof 8
um 17:00 Uhr
Saal 128
54290 Trier

Play Loud / Bühne 1

Ein Stück Soundtrack bewegter Zweisamkeit. Leitmotiv des zwischenmenschlichen Mit- und Gegeneinanders. Eine disharmonische Sehnsucht zwischen Fremdheit und Nähe. Laute Bilder und feine Skizzen für ein Set, in dem Privates und Öffentliches im atemlosen Wechsel ringen. Wie funktioniert die Ökonomie der Liebe im globalen Wettbewerb? Welche Therapie macht eine Bindung krisensicher? Gibt es eine Grenze zwischen Selbsterfahrung und Konsumprofil? Wem vertraut der optimierte Einzelne in einer ausdifferenzierten Gesellschaft? Ist es überhaupt möglich, die eigene Geschichte gemeinsam zu erzählen? Falk Richter entwirft eine solche Welt 2.0 und sucht in den Dunkelphasen ihrer Übergänge un- entwegt nach den Gründen für ihren Untergang. Das studentische Künstlerkollektiv ‚bühne1‘ vertont diese Suche neu − und erspielt ein PLAY LOUD, in dem das Verlangen nach Antworten erneut an Lautstärke gewinnt. Solange die Band nicht verstummt, arbeiten sich die Schauspieler aneinander ab und werfen jeden Ton in die Waagschale, um endlich zueinander zu finden.

In enger Zusammenarbeit mit der Universität, der Hochschule und dem Theater Trier entwickelt ‚bühne1‘ für jede Spielzeit eine professionell begleitete studentische Inszenierung, die auf der Studiobühne des Stadttheaters zur Aufführung kommt. Das Projekt ‚bühne1‘ ist der Ort, an dem sich Kulturinstitutionen der Stadt und eine freie Jugend- und Studierendenkultur künstlerisch auf Augenhöhe begegnen.